Champagner & Sekt

Seite 1 von 8
Artikel 1 - 36 von 282


Champagner

Der Champagner ist ein Schaumwein, der aus Trauben hergestellt wird, die nach streng festgelegten Regeln in dem WeinbaugebietChampagne (französisch. la Champagne) in Frankreich gelesen werden. Er gilt in vielen Teilen der Welt als das festlichste aller Getränke. Die im Wein gelöste Kohlensäure, dieses prickelnde Erlebnis auf der Zunge, entsteht bei einer zweiten Gärung in der Flasche.

Die ?perfekte" Perlage des Champagners ist eine Genussfrage jedes Einzelnen.

Lieber klein und besonders fein oder größer und damit aromatischer? Darüber streiten sich die Kenner ihres Metiers weltweit.

Bewiesen soll jedoch sein, dass sich in einer Flasche der Größe Imperial (0,75 Liter) etwa 49 Millionen Bläschen befinden.

Das übersteigt meine Vorstellungskraft aber Experten wollen dies herausgefunden haben.

Welche Temperatur sollte ein perfekt gekühlter Champagner haben?

Ein junger Champagner sollte zwischen 8°C und 9°C serviert werden.
Bei dieser Temperatur kommt seine bevorzugte Frische am Besten zur Geltung.

Wenn der Champagner schon etwas älter ist oder es sich um einen Jahrgangs-Champagner handelt, dann trinken Sie ihn bei ca. 12°C

Sollten Sie einmal die Ehre haben, einen sehr alten Champagner, der 15 Jahre oder älter ist, verkosten zu dürfen, dann servieren Sie ihn bei einer Temperatur von ca. 14 bis 15°C

Sekt 

Die französische Bezeichnung ?Champagne" ist markenrechtlich geschützt. Andere Schaumweine müssen nach deutschem Lebensmittelrecht, je nach Herstellung und Herkunftsland, als Sekt bezeichnet werden. Durch Flaschengärung hergestellte Schaumweine heißen in Frankreich und in Luxemburg Vin Mousseux oder Crémant, in Spanien Cava, in Italien Spumante Metodo Classico, in Deutschland Winzersekt und in Österreich Hauersekt, sofern die Grundweine aus einem einzigen Winzerbetrieb stammen und von diesem selbst oder in einer Erzeugergemeinschaft hergestellt worden sind.

Champagner unterliegt Herstellungsvorschriften, deren Einhaltung durch unabhängige Stellen fortlaufend kontrolliert werden.

Hierzu zählen:

  • streng abgegrenztes Anbaugebiet
  • Anbauvorschriften wie Pflanzdichte
  • Ertragsbeschränkung
  • obligatorische Handlese
  • schonende, sofortige Pressung
  • Flaschengärung
  • Mindestlagerzeit auf der Hefe
  • Verbot des Transvasierverfahrens

Je nach Geschmack, Vorlieben aber auch je nach Geldbeutel wird zu diesem prickelnden Vergnügen gegriffen.

Also lassen Sie die "Korken knallen" und geniesen Sie einen hochwertigen Champagner oder einen prickelnden Sekt/ Schaumwein.